Fotografie | Blog | Reiseberichte

Lofoten 2012, sechster Tag

Ich bin leicht in Verzug, was das Tagebuch betrifft, aber das Wetter laesst mir kaum Zeit zum schreiben. Nachher gibt es auch noch die angekuendigten weiteren Polarlichtfotos. Ich habe Hilda, die Hauswirtin gefragt, ob ich an Ihrem PC meine CF Karte kopieren kann. Das bedeutet, dass ich nachher auch von meinem Tab auf die Fotos zugreifen kann.

Hier aber zunaechst der gestrige Tag:
. . .

Ich stehe fue dieses gute Wetter deutkich zu spaet auf und so verpasse ich die Zeit vor Sonnenaufgang, die genau wie Zeit nach Sonnenuntergang ganz besonders schoen zum fotografieren ist. Um 10:40 halte ich auf dem Weg nach Leknes kurz hinter Svolvær fuer das erste Foto an und stelle fest, dass ich Handschuhe und Muetze imZimmer liegengelassen habe. Das geht gar nicht bei 6 Grad Minus und etwas Wind aus Suedost. Somit fahre ich zurueck und verliere eine weitere halbe Stunde. Um 11:15 Uhr bin ich wieder an selber Stelle und setze meinen Weg Richtung Leknes fort.

Mein Ziel ist Utakleiv, ein kleines Nest an der Westkueste. Kurz vor Utakleiv liegt der Haukland Beach, ein schoener Sandstrand. 1997 bei unserem ersten Besuch hatten wir hier fast 20 Grad und es waren ein paar mutige Norweger im hier offenen Nordmeer schwimmen. Ich habe damals wie heute darauf verzichtet.

Auf dem Weg dorthin halte ich hier und da, um zu fotografieren. Mit sehr maessigen Ergebnissen. Der Tag will einfach nich so richtig ins Rollen kommen. Das aendert sich 5 km vor Haukland Beach. Es ist 13:15 Uhr und die Sonne versinkt hinter den Bergen. An einem zugefroren See mache ich die ersten wirklich schoenen Fotos des Tages. Ich wundere mich, dass mir Hochformatfotos jetzt schon ein paar mal beser als mein sonst bevorzugtes Querformat gefallen. Das muss hier an der Kombination aus Himmel und Vordergrund liegen.

Kurz vor Haukland Beach gibt es einen weiteren, kleineren Strand. Iich mache einige schoene Fotos, als die Sonne bereits nicht mehr direkt sichbar ist. Dieses Licht ist fuerFotos einfach ein Traum. Haukland Beach selbst bietet mir zunaechst keine schoenen Motive. Ich erinnere mich an ein Foto, dass ich von hier gesehen habe mit geschichteten Eisplatten. Die fehlen halt zur Zeit und so ist es „nur“ ein ganz normaler Winterstrand.

    
  . . . REST FOLGT SPAETER